Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Haushalt und Personal | Stellenausschreibungen | Software-Entwickler*innen (w/m/d) (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.08.2023, Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

Software-Entwickler*innen (w/m/d) (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.08.2023, Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
DR/167/21
Kategorie(n)
Nichtwissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
2
Einsatzort

ZE Computer- und Medienservice – Servicezentrum Campuscard Berlin

Bewerbung bis
01.12.21
Text

Im Rahmen des EU-geförderten Forschungsprojekts „European Digital Student Service Infrastructure L2“ wird an der Humboldt-Universität zu Berlin eine NFC Schnittstelle entwickelt, welche eine standardisierte Emulation für eine große Anzahl an Kartentypen enthalten wird und die EU-weite Nutzung des Studierendenausweises auch über Grenzen von unterschiedlichen Systemen möglich macht.

 

Aufgabengebiet:

  • Softwareentwicklung im Projekt mit dem Ziel, einen EU-weit nutzbaren, Smartphone-basierten Studierendenausweis zu entwickeln
  • besonderer Schwerpunkt ist die Planung der Kopplung dieser Schnittstelle an die bestehende Infrastruktur in mehreren EU-Ländern
  • Unterstützung der Erweiterung vorhandener Systeme, Analyse von Problemstellungen und Erstellung technischer Spezifikationen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrung in Softwareentwicklungsprojekten mit Java
  • Erfahrung in der Entwicklung von mobilen Anwendungen auf Android und/oder IOS insb. mit Bezug auf die Hardware des Endgerätes
  • Erfahrung in der Konzeption und Aufbau technischer Infrastruktur, insb. Systemintegration
  • Kenntnisse im Bereich Chipkartentechnologie
  • sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und Gestaltungsvermögen sowie sicheres Auftreten

Wir bieten ein hochmodernes Arbeitsumfeld, eine tarifliche Eingruppierung (TV-L) sowie breite Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen des Aufgabengebiets, flexible, geregelte Arbeitszeiten (Gleitzeit) und sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Als familiengerechte Hochschule fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Home-Office ist möglich und wird praktiziert.

Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, ZE Computer- und Medienservice, Direktor, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail in einer PDF-Datei an cms-campuscard-bewerbungen@cms.hu-berlin.de.

Wir möchten Sie bitten, auch Ihre Gehaltsvorstellungen in der Bewerbung anzugeben, um diese im Rahmen der tariflichen Vorgaben zur Personalgewinnung berücksichtigen zu können.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.