Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Personal und Personalentwicklung | Stellenausschreibungen | Beschäftigte*r Forschungsdatenmanagement (m/w/d) befristet für 2 Jahre - E 13 TV-L HU (Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

Beschäftigte*r Forschungsdatenmanagement (m/w/d) befristet für 2 Jahre - E 13 TV-L HU (Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
AN/248/20
Kategorie(n)
Nichtwissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

ZE Computer- und Medienservice

Bewerbung bis
28.10.20
Text

Die Berlin University Alliance (BUA) ist ein durch die Exzellenzinitiative gefördertes Verbundprojekt von vier großen Berliner Universitäten - der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin und Technischen Universität Berlin. Die BUA fördert das Projekt “Concept Development for Collaborative Research Data Management Services”. Damit strebt sie den Auf- und Ausbau sowie die BUA-weite Vernetzung von Services im Bereich Forschungsdatenmanagement (FDM) an, um die Qualität und Bedarfsorientierung von FDM-Services und -Infrastrukturen weiterzuentwickeln. Schwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle sind die Erhebung von Bedarfen im FDM und die Entwicklung von Konzepten für Fortbildung, Beratung und Kommunikation sowie die Vernetzung von Forschungscommunities mit gleichen FDM-Bedarfen. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist die nationale und internationale Vernetzung des Projekts und das Projektmanagement. Die Arbeit erfolgt in enger Kooperation mit der Projektleitung an der Freien Universität Berlin sowie allen Projektmitarbeitenden der vier BUA-Institutionen.

 

Aufgabengebiet:

Bedarfserhebung zum Forschungsdatenmanagement bei den Forschenden der Universität; Erstellung bzw. Aktualisierung von Konzepten für Schulung, Beratung, Kommunikation und Vernetzung im Bereich FDM; Ableitung und ggf. prototypische Umsetzung von (fachspezifischen) Beispielen; Vernetzung der Forschenden zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen des FDM; Rückkopplung der Ergebnisse und Abstimmung der Aktivitäten mit den BUA-Partnern; Operative Projektleitung, Koordination, Management und Controlling des Projekts; Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Veranstaltungsorganisation im Projektkontext

Anforderungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Wirtschaftsinformatik, Informatik oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen; Erfahrung im Projektmanagement und -controlling, in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen sowie in der Wissenschaftskommunikation und Vernetzung; Kenntnisse und Erfahrungen in der Erstellung von Konzepten; Kenntnisse im Forschungsdatenmanagement sind erwünscht; alternativ mindestens eigene Erfahrung im Umgang mit Forschungsdaten; Erfahrung in der Durchführung von Schulungen wünschenswert; Kenntnisse empirischer Erhebungsmethoden (Umfragen und/oder Interviews) sowie Erfahrungen im Bereich Informationstechnologien sind von Vorteil; Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung sowie zu Dienstreisen; sehr gute Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit; sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

 

Wir bieten als familienfreundliche Universität ein hochmodernes Arbeitsumfeld, breite Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen Ihres Aufgabengebiets, flexible, geregelte Arbeitszeiten (Gleitzeit), Telearbeit, Firmenticket, attraktive betriebliche Altersvorsorge (VBL), betriebliches Gesundheitsmanagement und sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, ZE Computer- und Medienservice, Direktor, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail in einer PDF-Datei an cms-bewerbungen@cms.hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.