Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Personal und Personalentwicklung | Stellenausschreibungen | Systemadministrator*in (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 30.09.2023

Systemadministrator*in (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 30.09.2023

zurück zur Übersicht
Kennziffer
AN/146/21
Kategorie(n)
Nichtwissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

ZE Computer- und Medienservice

Bewerbung bis
23.06.21
Text

Die Berlin University Alliance (BUA) ist der gemeinsame Verbund der drei Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Die vier Partnerinnen haben sich zusammengeschlossen, um den Wissenschaftsstandort Berlin zu einem gemeinsamen Forschungsraum weiter zu entwickeln, der zur internationalen Spitze zählt. Gemeinsam forschen, lehren, lernen und arbeiten rund 1.700 Professuren, 100.000 Studierende, 12.000 Promovierende und 26.000 Beschäftigte in der Berlin University Alliance.

Im Rahmen der BUA soll eine Plattform für die Recherche, Sammlung und Darstellung von Wissenschaftler*innen, ihrer Forschung und ihren Aktivitäten aufgesetzt werden. Mittels der Open Source Software ViVo soll eine verbundweite, föderierte Forschungsinformationsplattform (FIP) auf Grundlage standardkonformer Forschungs- und Personendaten aufgebaut werden. Weiterhin soll eine den Verbund repräsentierende Ontologie zur Abbildung der gewünschten Datenanalysen, -visualierungen und -zusammenführungen entwickelt werden. Der kontinuierliche Austausch mit den Verbundpartnern über ihre Bedarfe und Prioritäten bei der Auswertung und Darstellung ihrer Forschungsinformationen ist integraler Bestandteil des Projekts.

Damit verfolgt die BUA zudem das Ziel, die Wissenschaftskommunikation und den Wissenstransfer durch die transparente Aufbereitung und Darstellung ihrer Forschungsprofile und -informationen zu erweitern.

 

Aufgabengebiet:

Inbetriebnahme und Betrieb der ViVo-Plattform; Sicherstellung eines verlässlichen und sicheren Betriebs der Plattform; Einbindung von weiteren Anwendungen und Tools

Anforderungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen; mehrjährige Erfahrung im Bereich Semantic Web und Java; Erfahrungen im Bereich Forschungsinformationssysteme und zum Kerndatensatz Forschung; gute Kenntnisse in den Bereichen Semantic Web, OWL2, RDF und SPARQL; Erfahrungen im Betrieb von Solr und Triple Stores; Kenntnisse von digitalen Repositorien und Metadaten; mehrjährige Erfahrung im Deployment und IT-Betrieb von Diensten; sehr gute Kenntnisse aktueller Web-Technologien (Frameworks, HTML, Javascript, CSS); Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit, sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift; Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Serviceorientierung und Flexibilität

Wir bieten

ein hochmodernes Arbeitsumfeld, eine tarifliche Eingruppierung (TV-L) sowie breite Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen des Aufgabengebiets, flexible, geregelte Arbeitszeiten (Gleitzeit) und sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Als familiengerechte Hochschule fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Home-Office ist möglich und wird praktiziert.

 

Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, ZE Computer- und Medienservice, Direktor, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail in einer PDF-Datei an cms-bewerbungen@cms.hu-berlin.de. Wir möchten Sie bitten, auch Ihre Gehaltsvorstellungen in der Bewerbung anzugeben, um diese im Rahmen der tariflichen Vorgaben zur Personalgewinnung berücksichtigen zu können. Die Stelle ist der Entgeltgruppe 11 zugeordnet.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.