Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Personal und Personalentwicklung | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU

zurück zur Übersicht
Kennziffer
AN/126/21
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Philosophische Fakultät - Institut für Philosophie

Aufgabengebiet

Wiss. Dienstleistungen in Forschung und Lehre; Durchführung eigener Forschungsprojekte in der normativen Ethik, angewandten Ethik, politischen Philosophie oder Didaktik der Philosophie; Lehre im Bereich der praktischen Philosophie und ggf. in der Didaktik der Philosophie; Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung

Anforderungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Philosophie und Promotion im Bereich der praktischen Philosophie oder Didaktik der Philosophie; sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; erwünscht sind vertiefte Kenntnisse in der normativen Ethik, angewandten Ethik oder politischen Philosophie; Lehrerfahrung; Interesse am Thema Vermittlung von Philosophie

Bewerbung bis
08.06.21
Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen, einer eigenen philosophischen Arbeit in Aufsatzlänge (veröffentlicht oder unveröffentlicht) sowie einer Skizze der künftig geplanten eigenen Forschung (2-3 Seiten) und max. drei Referenzen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie, Prof. Dr. Kirsten Meyer, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an kirsten.meyer@philosophie.hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.