Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Personal und Personalentwicklung | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung - E13 TV-L HU befristet für vorauss. 3 Jahre

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung - E13 TV-L HU befristet für vorauss. 3 Jahre

zurück zur Übersicht
Kennziffer
DR/079/20
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Zentralinstitut „Berliner Institut für Islamische Theologie“

Bewerbung bis
02.06.20
Text

Die von der Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) geförderte standortübergreifende Shortterm-Forschungsgruppe „Wege zur Ethik“ ist an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Goethe-Universität Frankfurt am Main angesiedelt. Sie hat die Erschließung des ethischen Denkens von Gelehrten der islamischen Normenlehre (Fiqh und Uūl al-Fiqh) und der Systematischen Theologie (Kalām) sowie die Erarbeitung ihres Mehrwerts für gegenwärtige Probleme der angewandten Ethik („Transfer“) zum Ziel. Ein weiteres Projektziel ist der Aufbau eines Online-Handbuchs ethischer Grundbegriffe in islamischer Tradition.

Aufgabengebiet: Wiss. Dienstleistungen in Forschung und Lehre in der Forschungsgruppe und im Bereich Islamische Philosophie und Glaubensgrundlagen; aktive Mitarbeit in den Arbeitsformen der Forschungsgruppe (Beitrag zum Online-Handbuch, Teilnahme an Workshops und Tagungen); Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion), wobei eine Studie zum ethischen Denken eines Gelehrten der islamischen Tradition (einschließlich Diskussion des Transferpotenzials) entstehen soll

Anforderungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium im Fach Islamische Theologie, Islamische Studien oder einem verwandten Fach (mit möglichst sehr gutem Ergebnis); Forschungsvorhaben zum ethischen Denken eines (nach-)klassischen Gelehrten aus dem Bereich der Forschungsgruppe unter Berücksichtigung der Gegenwartsrelevanz; sehr gute Kenntnisse des Deutschen, Englischen und klassischen Arabisch, möglichst auch Persisch oder Osmanisch; Befähigung und Motivation, eigenständig und interdisziplinär zu arbeiten, sowie Interesse an der Mitarbeit an einem hochschulübergreifenden Forschungsprojekt

Bewerbung an

Bewerbungen (inkl. Forschungskonzept max. 5000 Zeichen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Zentralinstitut „Berliner Institut für Islamische Theologie“, Prof. Mira Sievers, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an mira.sievers@hu-berlin.de.