Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Vertretungseinstellung

Die nachfolgenden Ausführungen gelten für Angestellte, Arbeiterinnen und Arbeiter und Beamtinnen und Beamte gleichermaßen. Sofern im Einzelfall abweichende Regelungen für einzelne Beschäftigtengruppen gelten, wird darauf gesondert hingewiesen.

Freigabemodalitäten für Beschäftigungspositionen/Mittel studentischer Hilfskräfte werden hier nicht dargestellt. Informationen sind unter dem Stichwort Studentische Hilfskräfte abrufbar.
 

Vertretungseinstellungen sind grundsätzlich möglich
 

  • während der Mutterschutzfristen
  • bei Elternzeit (sofern eine Beschäftigung des/der Beurlaubten in Form von erziehungsgeldunschädlicher Tätigkeit erfolgt, ist eine Vertretungseinstellung nur in Höhe der noch zur Verfügung stehenden Mittel/Stunden möglich),
  • bei sonstigen Beurlaubungen ohne Bezüge,
  • bei längerfristigen Erkrankungen nach Ablauf der Vergütungszahlung durch die HU (außer Beamte).

Dabei sind die jeweils geltenden Regelungen der Stellenbesetzungssperre zu beachten.

Wenn Sie weitere Informationen zum Verfahren sowie zu Kontaktmöglichkeiten erhalten möchten, finden Sie diese im Eintrag Stellenfreigabe.

 

Kontakt

Verweise